Was wir sonst noch bieten:

Bild ohne Alternativtext

Wir sind auch auf Facebook zu finden.

Die Stadtbibliothek ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ab dem 8. März 2021 wieder geöffnet!

Zutritt nur bei Vorlage einer tagesaktuellen Coronatestbescheinigung (ab dem Schuleingangsalter erforderlich), mit medizinischer Maske, Händedesinfektion und Registrierung

Bitte achten Sie auf einen Abstand von 1,5 m

Zutrittsbegrenzung auf 12 Personen

Es können bis zu 5 Medien bestellt und ohne Testbescheinigung  kontaktlos an der Eingangstür der Bibliothek abgeholt und entliehene Medien zurückgegeben werden!

Öffnungszeiten:

Montag            14:30 - 18:30 Uhr

Dienstag          10:00 - 12:30 Uhr

Mittwoch          10:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag     10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:30 Uhr

Freitag            10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 16:30 Uhr

Nutzen Sie unsere digitalen Angebote:

Onleihe Erft: Sie können bei uns auch eBooks, eAudios und eMagazines ausleihen!

Neu seit 1. Dezember 2020: TigerBooks  - Digitale Bilderbücher und vieles mehr schon für die ganz Kleinen!



Detailanzeige für Zwischen den Welten

Autor/Interpret: Amiri, Natalie
Titel: Zwischen den Welten
Medienart: Buch zum Download
Umfang: 256 S.
ISBN: 978-3-8412-2701-0
Beschreibung: "Ich möchte den Menschen im Iran eine Stimme geben." Natalie Amiri Was macht man, wenn man auf einer Recherchereise im iranischen Gebirge nicht tanken kann, weil das Benzin aufgrund westlicher Sanktionen knapp ist? Oder wenn man eine vermeintlich zu kurze Hose trägt und die Strafe darauf lautet, in ein Fass mit schwarzer Farbe steigen zu müssen? Und warum reiste Amiri trotz aller Warnungen immer wieder in den Iran? Natalie Amiri ist in München in einer deutsch-iranischen Familie aufgewachsen und lebte und arbeitete über sechs Jahre in Teheran. Sie ist eine der wenigen deutschen Journalistinnen, die den Iran detailreich kennt und der es gelingt, das internationale Politikgeschehen rund um die Islamische Republik klug und präzise einzuordnen. Authentisch beschreibt sie ihr Leben zwischen zwei Welten und unterschiedlichen Kulturen und bringt uns nahe, wie sich die politische Situation im Iran seit der Revolution von 1979 entwickelt hat. Es ist das Buch einer modernen jungen Frau und einer mutigen Journalistin, die höchste persönliche Risiken in Kauf nimmt, um den Menschen im Iran eine Stimme zu geben und über den Alltag in einem Land zwischen verbotenen Partys und Sanktionen zu berichten. Von Lehrern bis zu Drogenabhängigen, vom Revolutionsführer Khamenei bis zum ersten weiblichen Fußballstar des Iran - Natalie Amiri lässt sie zu Wort kommen und zeigt uns die unerwarteten Facetten der muslimischen Republik Iran.

 
Findus der Fuchs vor einem Bücherstapel

Programm Findus Internet-OPAC findus.pl V20.214/8 auf Server windhund.findus-internet-opac.de,
letztes Datenbankupdate: 13.04.2021, 12:37 Uhr. 3.402 Zugriffe im April 2021. Insgesamt 487.937 Zugriffe seit September 2007
Mobil - Impressum - Datenschutz - CO2-Neutral