Was wir sonst noch bieten:

Bild ohne Alternativtext

Wir sind auch auf Facebook zu finden.

Die Stadtbibliothek ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ab dem 8. März 2021 wieder geöffnet!

Zutritt nur bei Vorlage einer tagesaktuellen Coronatestbescheinigung (ab dem Schuleingangsalter erforderlich), mit medizinischer Maske, Händedesinfektion und Registrierung

Bitte achten Sie auf einen Abstand von 1,5 m

Zutrittsbegrenzung auf 12 Personen

Es können bis zu 5 Medien bestellt und ohne Testbescheinigung  kontaktlos an der Eingangstür der Bibliothek abgeholt und entliehene Medien zurückgegeben werden!

Öffnungszeiten:

Montag            14:30 - 18:30 Uhr

Dienstag          10:00 - 12:30 Uhr

Mittwoch          10:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag     10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:30 Uhr

Freitag            10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 16:30 Uhr

Nutzen Sie unsere digitalen Angebote:

Onleihe Erft: Sie können bei uns auch eBooks, eAudios und eMagazines ausleihen!

Neu seit 1. Dezember 2020: TigerBooks  - Digitale Bilderbücher und vieles mehr schon für die ganz Kleinen!



Detailanzeige für Was wir Frauen wollen

Autor/Interpret: Allende, Isabel
Titel: Was wir Frauen wollen
Medienart: Buch zum Download
Umfang: 184 S.
ISBN: 978-3-518-76777-1
Beschreibung: Von früh auf erlebt die kleine Isabel, wie die Mutter, vom Ehemann sitzengelassen, sich tagein, tagaus um ihre Kinder kümmert, "ohne Mittel oder Stimme". Aus Isabel wird ein wildes, aufsässiges Mädchen, fest entschlossen, für ein Leben zu kämpfen, das ihre Mutter nicht haben konnte. In den späten Sechzigern ist Isabel in der Frauenbewegung aktiv. Umgeben von gleichgesinnten Journalistinnen schreibt sie "mit einem Messer zwischen den Zähnen" und fühlt sich erstmals wohl in ihrer Haut. In drei Ehen erlebt sie, wie sie als Frau in Beziehungen wachsen kann, wie man scheitert und wieder auf die Beine kommt und dass man sich der eigenen sexuellen Wünsche selbst annehmen muss. Was wollen Frauen heute? Liebe und Respekt und vor allem auch Kontrolle über Leben und Körper und Unabhängigkeit. In diesen Hinsichten aber gibt es noch sehr viel zu tun, sagt Isabel Allende. Und dieses Buch, so ihre Hoffnung, soll dazu beitragen, "unsere Töchter und Enkeltöchter zu inspirieren. Sie müssen für uns leben, so wie wir für unsere Mütter gelebt haben, und mit der Arbeit weitermachen, die wir begonnen haben." Was bedeutet es, eine Frau zu sein? Isabel Allende ist eine Ikone, eine weltweit geliebte Schriftstellerin und das Vorbild vieler Menschen. In diesem leidenschaftlichen, provokanten und inspirierenden Memoir hält sie Rückschau auf ihr Leben und schreibt über ihr wichtigstes Thema - es ist der bewegende Appell einer großen Feministin.

 
Findus der Fuchs vor einem Bücherstapel

Programm Findus Internet-OPAC findus.pl V20.214/8 auf Server windhund.findus-internet-opac.de,
letztes Datenbankupdate: 13.04.2021, 12:37 Uhr. 3.370 Zugriffe im April 2021. Insgesamt 487.905 Zugriffe seit September 2007
Mobil - Impressum - Datenschutz - CO2-Neutral